Anwendungsbereiche und Anwender

 

Wissenschaftliche Anwendungen

ArcEGMO wurde von verschiedenen Institutionen wie

  • PIK - Potsdam Institut für Klimafolgenforschung e.V.,
  • BfG - Bundesanstalt für Gewässerkunde,
  • IÖR - Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung,
  • Technische Universität Potsdam,
  • RUB - Ruhr-Universität Bochum,
  • UH - Leibniz Universität Hannover
  • Lwf - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
  • Zalf - Zentrum für Agrar
  • BAH - Büro für Angewandte Hydrologie
     

in verschiedenen BMBF und DFG-geförderten Forschungsprojekten eingesetzt.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über ausgewählte Projekte, in denen ArcEGMO angewendet wurde.

  • DFG-Projekt “Regionalisierung in der Hydrologie” zur Entwicklung eines variablen, hierarchischen Modellierungskonzeptes auf der Grundlage räumlicher Diskretisierungs- und Aggregierungsansätze zur GIS-basierten großskaligen hydrologischen Modellierung
  • verschiedene Regionalstudien des PIK’s zur den Auswirkungen von Klimaänderungen auf des Land Brandenburg  im Auftrag des Umweltministeriums Brandenburg
  • BMBF -Projekt WASTOR zur Dynamischen Modellierung des Wasser- und Stoffhaushaltes in Einzugsgebieten des pleistozänen Elbe-Tieflandes mit dem Ziel der Rückhalterhöhung
  • BMBF -Projekt “Elbe-Ökologie” zu den Auswirkungen der Landnutzung auf den Wasser- und Stoffhaushalt der Elbe und ihres Einzugsgebietes
  • BMBF-Projekt zur Abschätzung der regionalen Kohlenstoffbilanz von mitteleuropäischen Wäldern unter dem Aspekt des Globalen Wandels
  • BMBF-Projekt “GLOWA Elbe” zur integrierten Analyse der Auswirkungen des Globalen Wandels auf die Umwelt und die Gesellschaft im Elbegebiet, Teilprojekte Unstrut und Großraum Berlin
  • BMBF-Projekt zu den ”Bewirtschaftungsmöglichkeiten im Einzugsgebiet der Havel” im Rahmen des Forschungsschwerpunktes “Flussgebietsmanagement”
  • BMBF-Verbundprojekt "Erstellung eines Management-Tools zur Wasserbewirtschaftung unter den Bedingungen bergbaubedingter salinarer Einträge im Einzugsgebiet der oberen und mittleren Unstrut" im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Flussgebietsmanagement“
  • BMBF-Projekt FLUMAGIS „Interdisziplinäre Entwicklung von Methoden und Werkzeugen für das Flusseinzugsgebietsmanagement mit Geoinformationssystemen“
  • Wasser- und Stoffhaushalt einer sich verändernden Naturlandschaft im Nationalpark Bayerischer Wald im Rahmen der HighTechOffensive Bayern, Teilprojekt 33-7
  • BMBF-Forschungsvorhabens: "Extreme Hochwasserabflüsse und Kumul-Schadenspotentiale im Bodegebiet"
  • BMBF-Forschungsvorhabens: "Entwicklung integrativer Lösungen für das operationelle Hochwassermanagement am Beispiel der Mulde"

Nutzungslizenzen wurden von folgenden, weiteren Forschungseinrichtungen erworben:

  • Fachhochschule Magdeburg, Fachbereich Wasserwirtschaft
  • Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft, Verwaltungsaußenstelle Eberswalde
  • National Environmental Research Institute, Dept. of Lake and Estuarine Ecology, Silkeborg, Dänemark
  • TU Dresden, Institut für Hydrologie und Meteorologie
  • Universität Gesamthochschule Essen, Fachbereich Siedlungswasserwirtschaft
  • GSF-Forschungszentrum, Institut für Hydrologie
  • Universität des Saarlandes, Zentrum für Umweltforschung
  • Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Geographie
  • Dresdener Grundwasserforschungszentrum e.V.
  • Universität Trier, Physische Geographie
  • Institut für Geoökologie und Binnenfischerei
  • Universität Bayreuth, BITÖK

Ingenieurtechnische Anwendungen

ArcEGMO wurde für unterschiedlichste Fragestellungen von verschiedenen Institutionen wie

  • BAH - Büro für Angewandte Hydrologie Berlin,
  • BAH - Büro für Angewandte Hydrologie München,
  • PIK - Potsdam Institut für Klimafolgenforschung e.V.,
  • BfG - Bundesanstalt für Gewässerkunde,
  • IGB - Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei,
  • Planungsverband Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main

im Auftrag von

verschiedenen Bundesbehörden wie

  • Bundesanstalt für Gewässerkunde,
  • Wasserstraßenamt,
  • Wasserstraßenneubauamt,

Landes- und Regionalbehörden wie

  • Ministerium für Landwirtschaft, Umweltschutz und Raumplanung des Landes Brandenburg,
  • Landesumweltamt Brandenburg, Regionalbereiche Potsdam und Cottbus,
  • Staatliches Umweltfachämter Radebeul und Bautzen,
  • Landestalsperrenverwaltung Sachsen,
  • Regierungspräsidium Halle,
  • Staatliche Umweltämter Magdeburg, Dessau-Wittenberg, Halle
  • Geologisches Landesamt Sachsen-Anhalt
  • Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt,
  • Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt,
  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin

Versorgungsbetrieben und Ingenieurbüros wie

  • Stadtwerke Karlsruhe,
  • Wasserwerke Zwickau,
  • Lmbv - Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH,
  • IHU – Gesellschaft für Ingenieur-, Hydro- und Umweltgeologie mbH,
  • IBGW - Ingenieurbüro für Grundwasser Leipzig,
  • WASY – Gesellschaft für wasserwirtschaftliche Planung mbH,
  • HPI – Hydroprojekt Ingenieurgesellschaft,
  • Wald+Boden Umweltconsult GmbH (WBU), Eberswalde
  • Grundwasser Consulting Ingenieurgesellschaft GmbH Bestensee  (GCI),
  • Energie- und Wasser Potsdam GmbH (EWP),
  • Chemnitz Dorsch Consult,
  • Ing.Büro Weyrauther + Partner Chemnitz,
  • SHN - Beratende Ingenieure für Bau-, Anlagen- und Umwelttechnik Chemnitz,

erfolgreich angewendet.

 

 

Kontakt   Sitemap   Impressum   Copyright © 2008 ArcEGMO   Stand: Freitag, 12. April 2013